Erst zwei Elfer, dann Spielabbruch

Friedrichsfelde. Irgendwie trauten Borussias Spieler Augen und Ohren nicht. Unmittelbar vor der Pause hatte Hanke für seine Elf im Spiel beim BSC Reinickendorf zwei Elfmeter verwandelt. Das schmeckte den Platzherren ganz und gar nicht. Sie griffen Schiedsrichter Marcel Hansen an, sollen ihn sogar geschlagen haben. Die einzig mögliche Folge: Der Unparteiische brach die Partie ab. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird Borussia 1920 am "grünen Tisch" zum Sieger erklärt.

Das nächste Heimspiel der Friedrichsfelder steigt am Sonntag, 14 Uhr, gegen die Zweite von Hürriyet Burgund.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.