Tierpark erhöht die Preise

Berlin: Tierpark Berlin | Friedrichsfelde. Zum 1. Februar erhöhte der Tierpark in Friedrichsfelde die Eintrittspreise. Betroffen von den Erhöhungen sind Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte. Zahlten sie früher sechs Euro, müssen sie nun neun Euro Eintritt bezahlen – so viel wie Schüler, Studenten und Auszubildende. Auch die Tageskarte ist um einen Euro teurer geworden. Die Preiserhöhungen kritisieren die Lichtenberger Linke-Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch und der Landesvorsitzende der Partei Die Linke, Klaus Lederer: "Es ist nicht hinnehmbar, dass Kinder und Transferleistungsempfänger gegeneinander ausgespielt werden. Wir erwarten vom Senat, dass er das Unternehmen in die Lage versetzt, die gestrichene Rabattgruppe wiedereinzuführen." Beide fordern, den Landeszuschuss an den Tierpark entsprechend zu erhöhen. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.