Bürgerbräu-Schornstein bleibt stehen

Der 60 Meter hohe Schornstein von Bürgerbräu bleibt zu großen Teilen erhalten. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Berliner Bürgerbräu | Friedrichshagen. Der weit über den Müggelsee hinaus sichtbare Schornstein der

früheren Brauerei Bürgerbräu bleibt nun doch erhalten.

Nach einer Bauzustandsuntersuchung am 21. Juli 2015, für die sogar eine Kameradrohne aufgestiegen war, hatte die Untere Denkmalbehörde des Bezirks den Teilabriss genehmigt (Berliner Woche berichtete). Nun gibt es eine bessere Lösung. Wie das Stadtplanungsamt auf Nachfrage mitteilte, stellt das Landesdenkmalamt Fördermittel zur Verfügung. Dafür soll der Schornstein saniert werden. Der Schornsteinkopf wird neu aufgebaut. Dadurch kann der Schornstein mindestens bis drei Meter über den charakteristischen, in die Ziegel eingelassenen Schriftzug „BBB“ für Berliner Bürger-Bräu erhalten werden. Die Sanierungsarbeiten werden in Kürze durch eine Fachfirma ausgeführt. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Andreas Heinz aus Mitte | 20.01.2016 | 21:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.