Schlafender Einbrecher in der Wohnung ertappt

Friedrichshagen. Eine ungewöhnliche Entdeckung hat ein Friedrichshagener am 12. Mai gegen Abend gemacht. Er fand einen schlafenden Einbrecher.

Der 65-jährige Eigentümer betrat gegen 22.20 Uhr seine Wohnung in der Josef-Nawrocki-Straße und bemerkte einen augenscheinlich stark alkoholisierten Mann schlafend auf seiner Couch. Die Terrassentür war aufgebrochen, Fernsehgeräte und Computertechnik fehlten. Daraufhin holte das Opfer zunächst seinen 36-jährigen Nachbarn zu Hilfe. Gemeinsam warteten sie auf die alarmierten Polizeibeamten. Währenddessen erwachte der Unbekannte und bat um etwas zu trinken. Die Polizisten nahmen bei ihrem Eintreffen den 40-Jährigen fest und überstellten ihn der Kriminalpolizei.

Wenig später tauchte die Beute ein paar Kilometer weiter westlich auf. Kurz nach Mitternacht alarmierten zwei Passanten die Polizei, da sie zwei Männer auf dem U-Bahnhof Rüdesheimer Platz in Wilmersdorf beobachtet hatten, die zwei Fernseher und fünf Taschen schleppten. Die Zeugen folgten den beiden Verdächtigen und führten die Polizeibeamten schließlich bis zu einer Grünanlage an der Binger Straße. Die Beamten überprüften die 21- und 26-Jährigen und fanden Teile der Beute aus dem Wohnungseinbruch in Friedrichshagen. Beide wurden festgenommen und dem Einbruchskommissariat der Polizeidirektion 6 überstellt. Die Ermittlungen dauern an.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.