Ausstellung im Museum im Wasserwerk

Friedrichshagen. Bis zum Jahresende ist die Wanderausstellung "140 Jahre Berliner Stadtgüter" im Museum im Wasserwerk, Müggelseedamm 307, zu sehen.

Zahlreiche Ausstellungsstücke, Bilder und auch historische Dokumente geben einen Einblick in die 140-jährige Geschichte, berichten über die aktuellen Entwicklungen und zeigen einen Ausblick auf die zukünftigen Aufgaben der Berliner Stadtgüter.

1873 hat die Stadtverordnetenversammlung von Berlin nach langen Diskussionen und Beratungen beschlossen, in der Stadt ein Abwassersystem zu errichten. Die bis dahin praktizierte unhygienische Beseitigung des Abwassers und der Fäkalien in Straßengräben, Hausgärten und auf den Wohngrundstücken sollte abgeschafft und die anfallenden Abwassermengen großflächig verrieselt werden. Der Beschluss ist gleichzeitig die grundlegende Entscheidung zur Bildung der Berliner Stadtgüter. Der Erwerb der Flächen hat die Stadtentwicklung Berlins im Hinblick auf Infrastruktur, Verkehrswegeplanung, Umwelt und Ausdehnung der Stadt wesentlich beeinflusst und die Lebensfähigkeit der Stadt auch für die Zukunft gesichert.

Geöffnet ist die Ausstellung Fr/Sa 10-18 Uhr, So 10-16 Uhr, ab November Fr-So 11-16 Uhr. Der Eintritt ist frei. Infos auf: www. berlinerstadtgueter.de.

Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.