Pfefferspray verletzt Schüler

Friedrichshagen.Die Neugierde eines Zwölfjährigen wurde am 30. Januar mehreren Schülern einer Schule an der Aßmannstraße zum Verhängnis. Der Schüler hatte nach ersten Ermittlungen Pfefferspray gefunden und in der Schule versprüht. Dadurch wurden 17 Mitschüler leicht verletzt. Sie klagten über tränende Augen, Husten, Kopfschmerzen und Brechreiz. Zwei Schüler wurden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Allerdings ist der Verursacher schuldunfähig, da er noch nicht das 14. Lebensjahr vollendet hat. In einem zivilgerichtlichen Verfahren könnten dennoch Ansprüche, zum Beispiel auf Schmerzensgeld, durchgesetzt werden.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.