Seniorenakademie eröffnet Außenstelle im Kiezklub

Saskia Feustel leitet die Seniorenakademie und gibt Tipps. (Foto: Ralf Drescher)

Friedrichshagen. der Kiezklub "Vital" hat im Sommer neue Räume im ehemaligen Ärztehaus Myliusgarten 20 bezogen. Jetzt wurde das Angebot erweitert. Am 16. September startete dort die Seniorenakademie.

Sie ist eine Einrichtung des Technischen Jugendbildungsvereins in Praxis (TJP), der bereits mehrere Standorte der Akademie betreibt, in der Alten Schule Adlerhof, im Rathaus Johannisthal, in der Kepplerstraße 10 in Oberschöneweide, im Haus der Begegnung in Wendenschloß und im Kiezklub Bohnsdorf. "Wir wollen bei älteren Menschen Freude am Umgang mit dem Computer und der Nutzung des Internets erwecken", erzählt Projektleiterin Saskia Feustel.Zu diesen Neuen gehören Antje Peter (72) und Brigitte Kädtler (73). Die Computer stammen aus Senatsbeständen und wurden aufgearbeitet. "Ich möchte mit der Zeit gehen und leichter an Nachrichten und wichtige Informationen kommen. Vielleicht hilft dabei, dass ich vor über 40 Jahre Maschineschreiben gelernt habe", erzählt Antje Peter. ""Mir haben Freunde einen Laptop geschenkt. Allerdings bin ich allein damit nicht weit gekommen und hoffe auf Hilfe bei der Seniorenakademie", ergänzt Brigitte Kädtler.

In der ersten Doppelstunde lernen sie wie auch die anderen sechs Kursteilnehmer, welche Tasten man drückt, um große und kleine Buchstaben zu schreiben, wozu der Nummernblock an der Tastatur da ist und wie man die Maus handhabt.

"Unsere Seniorenakademie gibt es seit fünf Jahren mit steigendem Erfolg. Derzeit kommen an allen fünf Standorten zusammen rund 400 Teilnehmer, um das Einmaleins der Computernutzung zu erlernen", erzählt Hans-Georg Werner vom Vorstand des TJP. Die Kurse haben seniorengerechte Inhalte "Viele haben es an der Volkshochschule versucht, kamen aber dort mit dem strikten Ablauf nicht klar. Auch haben sie Angst, dass sie bei falscher Bedienung etwas kaputt machen könnten. Bei uns werden sie diese Panik vor dem Computer schnell los", verspricht Projektleiterin Saskia Feustel.

Vorerst gibt es im "Vital" montags und dienstags jeweils drei Kurse. Die Doppelstunde kostet 3,50 Euro. Bei weiteren Anmeldungen kann das Angebot auf mehr Tage ausgeweitet werden.

Ausweiten will sich auch die Seniorenakademie. Am Standort in Johannisthal sollen bis November größere Räume im früheren Ratskeller am Sterndamm bezogen werden. "Außerdem planen wir die Einrichtung einer Außenstelle in Alt-Treptow", erzählt Werner.

Infos unter www.seniorenakademie-berlin.de Wer noch nicht so weit mit seinen Computerkenntnissen ist, kann natürlich anrufen: 31 17 03 81 55.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.