Haltbare Freistöße segeln rein

Friedrichshagen. Am vergangenen Sonnabend erwischten die Torhüter beider Mannschaften nicht ihren besten Tag. Jeweils ein haltbares Freistoß-Tor flatterte den Keepern um die Ohren. Das erste war ein 18-Meter-Schuss von Srbijas Markovic ins Torwarteck (48.). Kurz darauf folgte eine durchaus zu verhindernde Freistoß-Bogenlampe vom Friedrichshagener Mark Pietsch zum 1:1-Endstand (50.).

Kommenden Sonntag muss die Mannschaft von Jan Kopiak in den Wedding reisen. Der Gegner heißt Hertha BSC Amateure II (10.15 Uhr, Lüderitzstraße).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.