Ruder-Achter auf dem Müggelsee: 18. Regatta beim BCR Ägir

Am 4. Juli legen sich die Ruderer auf dem Müggelsee wieder mächtig in die Riemen. (Foto: Verein)
Berlin: Berliner Ruder-Club Ägir |

Friedrichshagen. Am Sonnabend, 4. Juli, um 13 Uhr wird beim Berliner Ruder-Club Ägir, Spreestraße 1, die 18. Müggelsee-Achter-Regatta gestartet. Sie ist neben „Rund um Wannsee“ und „Quer durch Berlin“ eine der drei Langstreckenregatten Berlins über 7,5 Kilometer.

Wenn sich an diesem Tag etwa 25 bis 30 Ruder-Achter aus allen Teilen Deutschlands auf dem Müggelsee und der Spree in Richtung Köpenick in Bewegung setzen, kann man körperlichen Einsatz, Kampfgeist und Freude miterleben. Teilnehmer sind Ruderinnen und Ruderer aller Jahrgänge, Leistungssportler und Amateure.

Die 18. Müggelsee-Achter-Regatten ist ein sportlicher Höhepunkt im Südosten Berlins. Ursprünglich als Gig-Achter-Rennen geplant, sind jetzt auch Achter in neuerer Bauweise zugelassen. Das Reglement hat der BRC Ägir mehrmals zugunsten der interessierten Aktiven und ihrer modernen Boote verändert. Die Teilnahme möglichst vieler Ruderer steht an erster Stelle.

Zum Abschluss der Achter-Regatta findet dann noch eine Stegparty statt. Gäste sind herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl sorgen die Mitglieder und der Wirt des Bootshauses in der Spreestraße 1.

sim
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.