Ein Bündnis für das RAW-Gelände

Friedrichshain. Mehre Initiativen haben sich zu einem Stadtteilbündnis „RAW für den Kiez“ zusammen geschlossen. Auf diese Weise soll Einfluss auf die weitere Entwicklung des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerks an der Revaler Straße genommen werden. In einem offenen Brief hat das Bündnis bereits einige Forderungen formuliert. Dazu gehören zum Beispiel eine offene Grün-, beziehungsweise Freifläche als Naherholungsgebiet auf dem Areal, der Erhalt der soziokulturellen Nutzungen und die städtebauliche Eigenart des Geländes sowie ein transparentes und ergebnisoffenes Beteiligungsverfahren. Zu den Initiatoren gehören unter anderem der Ideenaufruf, RAW-Kulturensemble, Travekiez-Ostkreuz, RAW//cc, Stadtraumnutzung und das Stadtteilbüro Friedrichshain. tf
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.