Erster Spatenstich für neues Haus in der Colbestraße

Staatssekretär Engelbert Lütke Daldrup, Maren Kern vom BBU und WBM-Geschäftsführer Lars Ernst (von links) beim ersten Spatenstich. (Foto: Marcus Witte)

Friedrichshain. Am 15. Oktober gab es in der Colbestraße 5/7 den ersten Spatenstich für ein neues Wohn-und Geschäftshaus. Entstehen werden hier 69 Mietwohnungen, die zwischen 37 und 83 Quadratmeter groß sind.

Alle haben Balkon und Terrasse. Im Erdgeschoss werden Gewerbeflächen eingerichtet. Sie können mit Wohnungen zu sogenannten Hybrid-Einheiten verbunden werden. In den Neubau integriert wird außerdem eine bestehende historische Remise.

Bauherr ist die Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM). Bei knapp einem Drittel der Wohnungen wird der Durchschnittspreis 6,50 Euro pro Quadratmeter betragen. Hier gibt es eine Wohnungsbauförderung des Landes Berlin. Sie sollen an Inhaber von Wohnberechtigungsscheinen vergeben werden. Für die restlichen Angebote ist eine Miete zwischen elf und zwölf Euro vorgesehen.

Die Einweihung ist für November 2016 geplant.

Das Projekt in der Colbestraße ist bereits das zweite aktuelle Neubauvorhaben der WBM in Friedrichshain. In der Gärtnerstraße entstehen gerade ein Stadthaus sowie zwei Gartenhäuser mit 41 Wohnungen.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.