Grundstein für Projekt "The White"

Weißes Haus am Osthafen. Eine Animation des künftigen The White-Gebäudes in der Bildmitte. (Foto: Otto Wulff Projektentwicklung)

Friedrichshain. Der Osthafen hat sich in den vergangenen Jahren zum Gewerbe- und Kreativquartier entwickelt. Gewohnt wurde dort bisher nicht. Das ändert sich jetzt.

Am 18. September wurde auf dem bisher noch freien Grundstück zwischen MTV und Coca Cola der Grundstein für das Wohnprojekt "The White" gelegt. Der Name bezieht sich auf die weiße Fassade, die das Gebäude bekommen soll.

Entstehen sollen hier auf sieben Etagen 68 exklusive Eigentumswohnungen in der Größe zwischen 53 und 141 Quadratmetern. Die meisten haben einen direkten Blick zur Spree. Deren Ufer bleibt aber auch in diesem Bereich weiter öffentlich zugänglich.

Bauherr ist die Otto Wulff Projektentwicklung. Die Pläne für das Haus stammen vom Architektenbüro nps tchoban voss, das auch bereits die benachbarten Gebäude von Coca Cola und das nhow-Hotel entworfen hat.

Der Quadratmeterpreis pro Wohnung bewegt sich zwischen knapp 3000 und 6200 Euro. Nach Angaben von Otto Wulff sind bereits die Hälfte der Appartements für einen Verkauf beurkundet oder reserviert. Die Einweihung ist für Anfang 2016 vorgesehen.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.