Mehr Milieuschutz

Friedrichshain-Kreuzberg. Gegen die Stimmen der CDU hat die BVV die Einrichtung, beziehungsweise Ausweitung von Milieuschutzgebieten im Bezirk verlangt. Konkret genannt werden dabei die ehemaligen Sanierungsquartiere Samariterviertel, Traveplatz-Ostkreuz und Warschauer Straße sowie der Rudolfkiez in Friedrichshain, in Kreuzberg die südliche Friedrichstadt sowie der südwestliche Bereich zwischen Yorck- und Kreuzbergstraße, Mehringdamm und Bezirksgrenze. Das Bezirksamt soll jetzt untersuchen, ob dort die Voraussetzungen für einen Milieuschutz gegeben sind. In Gebieten, die unter diesem Status stehen, sind zum Beispiel bestimmte Modernisierungen an Wohnungen untersagt oder eingeschränkt. Das betrifft etwa den Einbau eines zweiten Badezimmers oder eines weiteren Balkons. Dadurch sollen Luxussanierungen und daie Verdrängung der angestammten Bewohner erschwert werden. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.