Fast alle Bauarbeiten an den Schulen zum Ferienende abgeschlossen

Friedrichshain-Kreuzberg. Am 31. August begann die Schule wieder. Alarmmeldungen zum Ferienende sind im Bezirk erst einmal ausgeblieben. Was aber nicht heißen muss, dass ein entspanntes Schuljahr bevor steht.

Ein Thema wird auf jeden Fall auf der Tagesordnung bleiben. Es betrifft die weiter steigenden Schülerzahlen. Damit steht in vielen Gebäuden weniger Platz zur Verfügung. Das gilt vor allem für Friedrichshain. In einigen Gebieten wurden dort die Schuleinzugsbereiche verändert, was aber, wenn überhaupt, nur eine kurzfristige Entlastung bringt.

Geplant sind deshalb mehrere An- und Neubauten. Zum Beispiel auf dem Sportplatz an der Pufendorfstraße wo ein sogenannter Mobiler Ergänzungsbau für die Spartacus-Grundschule entstehen soll. Die Arbeiten sollen 2016 beginnen.

Bei der Prognose künftiger Schülerzahlen bleibt auch noch eine Unbekannte. Nämlich wie viele Kinder aus Flüchtlingsfamilien künftig im Bezirk zur Schule gehen werden. Aktuell werden bereits in Kreuzberg weitere Willkommensklassen eingerichtet.

Auch in diesem Sommer gab es an vielen Schulen Bauarbeiten. Wie häufig konnten sie nicht überall fristgerecht beendet werden. Erneut gilt das vor allem für die Sekundarschule in der Graefestraße. Die Sanierung des Hauses B verzögert sich um weitere Monate. Solche Meldungen ist diese Schule mittlerweile gewohnt. Seit 2009 wird dort umgebaut und regelmäßig wurden ursprünglich genannte Termine nicht eingehalten.

Dagegen soll das Problem der Schulreinigung jetzt endgültig der Vergangenheit angehören. Nachdem es immer wieder Klagen über die mangelhafte Leistung vor allem eines Anbieters gegeben hatte, wurde der Auftrag neu ausgeschrieben. Jetzt sind an vielen Schulen neue Firmen für die Sauberkeit zuständig.

Auch über die Ausstattung an den Schulen ist zuletzt diskutiert worden. Es gebe nicht einmal mehr genügend Geld für Handtücher und Toilettenpapier, so ein Vorwurf. Schulstadtrat Dr. Peter Beckers (SPD) weist das erneut zurück. Natürlich seien solche Anschaffungen gesichert. Und im kommenden Haushalt seien dafür 200 000 Euro zusätzlich vorgesehen. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.