Geld für weitere Kitaplätze: Drei Träger erhalten 211.000 Euro

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Bezirk gibt es aktuell knapp 15 000 Kitaplätze. Mindestens 75 werden in Kürze dazukommen.

Diese Gesamtzahl können jetzt Kitaträger im Bezirk einrichten, nachdem sie dafür zusammen 211.000 Euro aus dem Programm "Auf die Plätze, Kitas, los" der Senatsbildungsverwaltung bekommen haben.

Konkret gibt es 102.000 Euro für den Verein Pfefferwerk, der damit das Angebot in seiner Kita in der Holzmarktstraße 25/26 um 30 Plätze erweitern kann. 20 Kinder mehr können künftig die Tagesstätte in der Fontanepromenade 14 besuchen. Das Diakonische Werk Berlin-Stadtmitte als Träger erhält dafür 59.000 Euro. 50.000 Euro für 25 weitere Plätze gehen an die Einrichtung in der Bahrfeldtstraße 9-10 des Humanistischen Verbands.

In diesem Jahr sei mehr als 8,3 Millionen Euro Fördergeld bewilligt worden, von dem 34 Kitas in Berlin profitieren, erklärt Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD). In den kommenden vier Jahren soll es in der Stadt 30 000 zusätzliche Kitaangebote geben.

Auch in Friedrichshain-Kreuzberg geht der Ausbau weiter. Nach Angaben von Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis 90/Grüne) werden bis 2020 im Bezirk weitere 2200 Plätze benötigt. Das wären dann rund 17.000. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.