Volles Programm in den Sommerferien

Schminken für den Zirkus: Nicht nur in der Gelben Villa ist dieses Ferienangebot beliebt. (Foto: die gelbe villa)
 
Der erste Loop: In der Skatehalle Berlin können sich auch schon Sechsjährige beim Skaten ausprobieren. (Foto: Skatehalle Berlin)

Friedrichshain-Kreuzberg. Hurra Sommerferien! Am 20. Juli beginnt die mehr als sechswöchige schulfreie Zeit. Aber die wenigsten Schüler sind die gesamte Zeit im Urlaub, und manche Kinder und Jugendliche fahren vielleicht auch gar nicht weg.

Trotzdem muss sich niemand langweilen. Denn es gibt an vielen Orten ein Ferienprogramm.

Mode, Zirkus, Seifenfabrik: Die Gelbe Villa, Wilhelmshöhe 10, startet am 19. Juli mit einem Schulabschlussfest in die unterrichtsfreie Zeit. Danach gibt es dort bis 4. August an jedem Wochentag verschiedene Ferienworkshops. Sie beschäftigen sich mit Mode, Digitalfotografie, Hörspiel, Puppentheater oder Zirkus. Eigene Seifen werden hergestellt und der Frage nachgegangen, warum der Himmel blau ist. Auch ein Tagesausflug in das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin gehört zum Angebot. Alle Workshops sind kostenlos, es ist aber eine vorherige Anmeldung erforderlich. www.die-gelbe-villa.de

Spiel des Lebens: Auch im Regenbogenhaus, Kadiner Straße 9, beginnt das Sommerprogramm bereits am 19. Juli mit einem Übernachten zum Ferienstart. Ab 24. Juli steht zwei Wochen das "Spiel des Lebens XXL" im Mittelpunkt. Wie im richtigen Leben können die Teilnehmer dabei Geld verdienen und ausgeben und dabei manche Überraschung erleben. Badeausflüge, Minigolf, ein Badmintonturnier und ein Ausflug zur IGA nach Marzahn sind ebenfalls Teil der Ferienaktivitäten. Vom 7. bis 11. August wird fünf Tage auf dem Gelände des Regenbogenhauses gezeltet, am 1. September eine Wasserspielaktion. Das alles und noch mehr findet sich auch unter www.fippev.de/regenbogenhaus.

Drehen und Filzen: Der Abenteuerspielplatz Forcki am Forckenbeckplatz veranstaltet jeden Freitag ab 11 Uhr ein Ferienfrühstück. Teilnehmer werden gebeten, etwas für das Buffet mitzubringen. Weiter im Angebot sind unter anderem eine Hütten- und Lehmbauwoche vom 25. bis 28. Juli, Töpfern am 14. und 21. und eine Filzwerkstatt, die am 15. und 22. August stattfindet. Vom 15. bis 19. August heißt es außerdem Manege frei für den Zirkus Forcki. Was die jungen Artisten in dieser Woche gelernt haben, zeigen sie am letzten Tag ab 16 Uhr bei einer öffentlichen Vorstellung. www.forcki.de

Drinnen und draußen: Das Familienzentrum "Das Haus", Weidenweg 62, bietet zwischen 24. Juli und 25. August an jedem Wochentag Programm. Immer am Montag Bewegungsspiele und Theater, dienstags Boote bauen und schwimmen lassen. Am Mittwoch öffnet die Sommerküche und es wird getrommelt. Donnerstags gibt es die Kreativwerkstatt mit Malen und Basteln. Dazu kommen weitere Angebote speziell für Eltern mit kleinen Kindern sowie Sommer-Familien-Ausflüge, etwa am 26. Juli ins FEZ in der Wuhlheide oder am 30. August in den Landschaftspark Herzberge. Eine Familienfahrt führt vom 7. bis 12. August nach Burg im Spreewald. Das gesamte Programm und zusätzliche Informationen finden sich unter www.dashaus-kindheit.de.

Nur für Mädchen: Jede Ferienwoche steht beim Mädchentreff Phantalisa, Kadiner Straße 9, unter einem bestimmten Motto. Ab 24. Juli ist die Nähwerkstatt eingerichtet, danach geht es um Blumen und Pflanzen, neue Spiele oder Körper und Aufklärung. Auch eine Ferienfahrt vom 28. August bis 1. September nach Wildau in Brandenburg ist Teil des Programms. Es beginnt am 20. und 21. Juli erst einmal ganz entspannt unter dem Motto "Ankommen in den Ferien". www.phantalisa.de

Das Kinder- und Jugendkulturzentrum (KiJuKuZ) in der Alten Feuerwache, Axel-Springer-Straße 40/41, lädt Mädchen zwischen neun und 15 Jahre vom 24. bis 28. Juli zu einem Sport- und Kulturcamp ein. Es findet jeweils von 12 bis 18 Uhr statt. Auf dem Programm stehen zum Beispiel Selbstverteidigung und Graffiti. Eine Anmeldung ist erforderlich und zwar über die Website www.alte-feuerwache.de/index-kijukuz.htm.

Ferien im Museum: Im Junior Campus können Autos konstruiert werden, es gibt einen Workshop "Roboter programmieren" und Führungen, etwa durch die Luftfahrtausstellung. Das und einiges mehr erwartet junge Besucher während der Ferien im Deutschen Technikmuseum, Trebbiner Straße 9. Bezahlt werden muss nur der Museumseintritt. Eine Übersicht über die Angebote findet sich bei www.sdtb.de.

Ideen für den Sommer: Basteln, Spiele ausdenken, Geschichten erfinden und natürlich auch lesen und vorlesen: Das sind nur einige der "14 Ideen für den Sommer", so der Titel des Ferienprogramms in der Kinder- und Jugendbibliothek in der Amerika-Gedenkbibliothek am Blücherplatz 1. Die Veranstaltungen wenden sich an verschiedene Altersgruppen. Die Teilnahme ist kostenlos. Alles weitere unter www.zlb.de/kijubi.

Skaten lernen. Die Skate-halle Berlin auf dem RAW-Gelände, Revaler Straße 99, bietet auch in diesem Sommer Ferienkurse. Mitmachen können Kinder, die mindestens sechs Jahre alt sind. Die Kurse finden vom 24. Juli bis 25. August jeweils von Montag bis Freitag zwischen 10 und 13 Uhr statt. Die Kosten für eine Woche betragen 99 Euro. Außerdem gibt es vom 28. August bis 1. September ein Sommercamp zum Preis von 249 Euro. Zusätzliche Informationen und Anmeldung über die Website www.skatehalle.de/workshops.

Alle Jahre wieder: Schon Tradition haben inzwischen die Ferienspiele auf dem Sportplatz an der Fredersdorfer Straße 28. Das Bürgerkomitee Weberwiese lädt dort zusammen mit anderen Einrichtungen vom 7. bis 29. August, jeweils Montag und Dienstag von 15 bis 19 Uhr, zu Fußball, Seifenkistenrennen, Slackline und Schwedenschach ein. Zur Stärkung gibt es selbstgebackenen Kuchen und Gegrilltes, außerdem Kaffee, Tee oder Wasser. Am Dienstagvormittag ist der Platz für Schulen aus der Umgebung reserviert. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.