Wieder keine Direktorin an der Grundschule am Traveplatz

Berlin: Grundschule am Traveplatz |

Friedrichshain-Kreuzberg. Neben dem Platzmangel ist auch der Personalbestand, manchmal eher -notstand, an den Schulen ein immer wiederkehrendes Thema.

Es fehlen oft Lehrer und manchmal sind sogar Schulleiterstellen über einen langen Zeitraum vakant. So an der Grundschule am Traveplatz an der Jessnerstraße, wo seit mehr als einem Jahr die Direktorin und ihre Stellvertreterin krankheitsbedingt ausfallen. Ersatz gab es lange nicht, zuletzt war eine kommissarischen Direktorin eingesetzt worden. Auch sie verließ die Schule zum Ferienbeginn wieder. Der Hauptgrund: Laut ihrer Besoldungsgruppe muss sie eine größere Grundschule leiten.

Die verantwortliche Schulaufsicht der Senatsbildungsverwaltung sei bestrebt, bis zum 1. September einen Ersatz gefunden zu haben, erklärte Stadtrat Andy Hehmke (SPD) in der jüngsten Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf die Einwohneranfrage einer Elternvertreterin. Auch das sei zunächst nur kommissarisch möglich, denn die Stelle wäre de facto ja noch immer besetzt.

Und wer organisiere die Einschulungsfeier für die neuen Erstklässler am 9. September?, wollte die Fragestellerin ebenfalls wissen. Bei seiner Antwort darauf konnte sich der Stadtrat nur auf Hoffnungen stützen. Zum einen darauf, dass es bis zu diesem Tag wieder eine Leitung in der Schule gibt. Abgesehen davon könnte die Vorbereitung auch noch von der bisher amtierenden Direktorin getätigt werden. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.