Böller reißt Hand ab

Berlin: Jessnerstraße | Friedrichshain. Das Hantieren mit einem verbotenen Feuerwerkskörper kostete einem Mann am 5. Juli seine linke Hand. Der 41-Jährige hatte den Böller gegen 18.10 Uhr auf dem Gehweg der Jessnerstraße angezündet. Als dieser zunächst nicht los ging, ergriff ihn der Zündler erneut. In diesem Moment folgte die Explosion. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten ins Krankenhaus, wo ihm die Hand amputiert wurde. Die Polizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.