Falsche Polizisten trafen auf Echte

Friedrichshain. Vier Männer wollten am frühen Morgen des 21. November Polizisten spielen. Dumm nur, dass sie dabei auf echte Einsatzkräfte trafen. Ausgestattet mit Blaulicht und Polizeikelle war das Quartett im Auto durch Friedrichshain unterwegs. Gegen 3.15 Uhr fuhren sie in der Silvio-Meier-Straße dicht auf einen vor ihren fahrenden Wagen auf, setzten dann zum Überholmanöver an und gestikulierten dabei wild in Richtung der Insassen. Was die Möchtegernsherriffs nicht wussten: Dort saßen Zivilbeamte, denen schnell klar war, dass sie es nicht mit Kollegen zu tun hatten. Sie verfolgten das Fahrzeug, bekamen dabei mit, wie es am Boxhagener Platz beinahe einen Fußgänger erfasste, ehe mit Hilfe weiterer echter Streifen das Polizeispiel an der Modersohnstraße beendet werden konnte. Eine Alkoholmessung ergab beim Fahrer einen Wert von 1,8 Promille, der Beifahrer wurde wegen Amtsanmaßung erkennungsdienstlich behandelt. Das Auto war nicht versichert. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.