Fotograf schwer verletzt

Friedrichshain. Bei den gewalttätigen Auseinandersetzungen zur Rigaer Straße am 9. Juli ist auch ein 75-jähriger Mann schwer verletzt worden. Er befand sich gegen 22.30 Uhr in der Liebigstraße, um Fotos von der Demonstration zu machen. Nach Angaben des Opfers wurde dort ein pyrotechnischer Gegenstand in seine Richtung geworfen, der neben ihm explodierte. Der Fotograf ging zu Boden und war kurze Zeit bewusstlos. Er wurde mit einem Knalltrauma ins Krankenhaus eingeliefert. Der 75-Jährige erstattete inzwischen Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Staatsschutz ermittelt. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.