Messerattacke vor U-Bahnhof

Friedrichshain. Wegen des Verdachts eines fremdenfeindlichen Übergriffs am 20. April ermittelt der Staatsschutz. Gegen 22.30 Uhr war auf dem Vorplatz des U-Bahnhofs Warschauer Straße ein indischer Staatsbürger von einem Mann mit einem Messer attackiert worden. Das Opfer erlitt dabei Schnittverletzungen an der Hand, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Nach seinen Angaben soll ihn der Täter zunächst nach seiner Herkunft befragt und anschließend angegriffen haben. Alarmierte Polizisten konnten kurz darauf den mutmaßlichen Messerstecher am Warschauer Platz festnehmen. Er war bereits in der Vergangenheit wegen fremdenfeindlichen Beleidigungen auffällig geworden. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.