Schlägerei am Ostkreuz: Bundespolizei sucht Zeugen

Friedrichshain. Am 14. Juni gegen 1.20 Uhr schlug und trat eine fünfköpfige Personengruppe im Bahnhof Ostkreuz auf drei Männer ein.

Bei der Attacke, die auf eine verbale Auseinandersetzung folgte, wurde einem der Opfer gegen den Kopf getreten. Einer seiner Begleiter erlitt eine Platzwunde am linken Auge, außerdem wurde ihm ein Zahn ausgeschlagen. Auch der dritte Mann wurde mehrfach mit Fausthieben angegriffen.

Die fünfköpfige Tätergruppe bestand aus drei Männern und zwei Frauen. Sie konnten unerkannt entkommen. Gegen das Quintett wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Um die Verdächtigen ausfindig zu machen, sucht die Bundespolizei nach weiteren Zeugen. Die drei Männer werden als „südeuropäisch“ beschrieben. Sie hatten dunkle Haare und trugen dunkle Kleidung. Von den beiden Frauen ist lediglich bekannt, dass sie lange blonde Haare hatten.

Wer Informationen zu der Tat geben kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Ostbahnhof, 297 77 90 zu melden. Auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei, 08 00 688 80 00 sowie jede Polizeidienststelle nehmen Hinweise entgegen.

tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.