Seit Juli auf Raubtour: Polizei nimmt zwei Intensivtäter fest

Friedrichshain-Kreuzberg. Beamte eines Spezialeinsatzkommandos nahmen am 18. August zwei 22 und 20 Jahre alte Halbbrüder fest. Sie sollen für eine Raubserie verantwortlich sein.

Seit dem 8. Juli hat es in Friedrichshain und Kreuzberg mehrere Überfälle vor allem auf Touristen gegeben. Die Opfer wurden mit Schusswaffen und Messern bedroht und zur Herausgabe ihrer Wertgegenstände wie Geld oder Mobiltelefone gezwungen.

Aufgrund von Täterbeschreibungen sowie weiteren Ermittlungen kam die Polizei auf die Spur der beiden Verdächtigen. Sie waren bereits einschlägig bekannt und erst im Frühjahr aus dem Gefängnis entlassen worden. Nachdem Zivilfahnder das Duo in Kreuzberg aufgespürt hatten, wurde das SEK hinzu gezogen, dass sie gegen 19 Uhr an der Bevern-, Ecke Oppelener Straße dingfest machte.

Nach Angaben der Polizei können den Halbbrüdern nach bisherigem Stand vier Taten sicher zugerechnet werden. Ob sie für weitere Delikte verantwortlich sind, werde geprüft. Nichts zu tun haben sie aber allen Anschein nach mit den schweren Überfällen am Morgen des 16. August im und um das RAW-Gelände. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.