Taschendiebe geschnappt

Friedrichshain-Kreuzberg. Dank der Mithilfe der potentiellen Opfer gingen der Polizei am 15. November zwei Taschendiebe ins Netz. Der erste Verdächtige hatte gegen 1.15 Uhr in der Warschauer Straße versucht, einen Passanten zu umarmen und ihm in die Hosentasche zu greifen. Der Mann und sein Begleiter schubsten den mutmaßlichen Langfinger von sich und alarmierten die Polizei. Eine Brennpunktstreife stellte den 31-Jährigen kurz darauf. Gegen 20.45 Uhr bemerkte eine Touristin in der Reichenberger Straße, wie ein Unbekannter in ihre Jackentasche griff und das Handy entwendete. Der Frau, die mit zwei Begleiterinnen unterwegs war, gelang es, dem Räuber das Mobiltelefon wieder abzunehmen. Herbeigerufene Polizeibeamte nahmen den 20-Jährigen fest. Sie fanden bei ihm ein weiteres Handy, das wahrscheinlich ebenfalls gestohlen wurde. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.