Vermisste Frau tot geborgen

Friedrichshain. Die Wasserschutzpolizei hat am Freitag, 27. Februar, im Bereich des Osthafens eine leblose Person aus der Spree geborgen. Bei der Toten handelt es sich um eine 21-jährige Frau, die am 4. Januar nach einem Streit mit ihrem Freund (21) von der Parkwegbrücke ins Wasser gesprungen war. Sie galt seither als vermisst. Ihr Freund hatte noch vergeblich versucht, sie zu retten, und war ebenfalls in die Spree gesprungen. Passanten und Polizisten konnten ihn aus dem Fluss ziehen. Mehrere Suchaktionen endeten in den Tagen danach erfolglos.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.