Bezirksamt und vier Vereine laden ein

Friedrichshain. Vor 69 Jahren fielen Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki. Am Mittwoch, 6. August, um 17 Uhr wird den Opfern an der Friedensglocke am Großem Teich im Volkspark Friedrichshain gedacht.

Die Erinnerung soll nicht nur den Zigtausend Menschen gelten, die während und nach den Abwürfen starben, sondern auch jenen, die an den Spätfolgen der Atombombeneinsätze litten und immer noch leiden. Die Veranstalter wollen vor Nuklearwaffen und vor der Gefahr neuer Vernichtungskriege warnen.

Veranstaltet wird die Mahn- und Gedenkveranstaltung vom Bezirksamt und vier Vereinen: dem Deutsch-Japanischen Friedensforum, dem Deutschen Friedensrat, der Friedensglockengesellschaft Berlin und den Internationalen Ärzten für die Verhütung des Atomkrieges.


Susanne Schilp / susch
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.