Das Ende des RAW Tempels

Friedrichshain. Der Verein RAW Tempel, der fast 20 Jahre auf dem Gelände des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerks an der Revaler Straße agiert hat, ist pleite. Das Insolvenzverfahren sei bereits am 18. Januar eröffnet und RAW Tempel am 26. Januar aus dem Vereinsregister gelöscht worden, hieß es jetzt in einer Mitteilung. Der Verein nutzte seit Ende der 90er-Jahre mehrere Gebäude auf dem Gelände, beziehungsweise stellte Räume dort soziokulturellen Projekten kostengünstig zur Verfügung. Dieses Konstrukt war vor allem vom Bezirk so gewollt, für den auch aktuell der Bestand der Soziokultur ein wichtiges Kriterium bei der Weiterentwicklung des Areals ist. Die ist allerdings inzwischen auch teilweise außerhalb der bisherigen Tempel-Strukturen angesiedelt. Bereits seit einigen Jahren hatte der Verein finanzielle Probleme. Dessen bisherige Arbeit soll jetzt vom inzwischen gegründeten RAW/cc weitergeführt werden. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.