Fotowettbewerb entschieden

Die besondere Perspektive überzeugte die Jury. (Foto: Enrico Vogler)

Friedrichshain. Véronique Sailland und Enrico Vogler sind die Sieger des Fotowettbewerbs zur Karl-Marx-Allee.

Der Verein "Die Allee" sowie "Die Fotopioniere" hatten im Sommer zu diesem Wettbewerb aufgerufen. Mehr als 300 Bilder wurden eingereicht. Davon hatte eine Jury zunächst die 20 Besten ausgewählt. Sie wurden dann im Oktober an mehren Stellen zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor ausgestellt.

Diese Motive wurden erneut einer Entscheidung der Juroren sowie der Bevölkerung unterzogen. Mehr als 500 Bürger gaben dabei ihre Stimme ab. Die Mehrheit votierte für Véronique Sailland und ihren Fotos der winterlichen Karl-Marx-Allee. Das Fachgremium von Verein und Fotopionieren wählte dagegen Enrico Vogler auf den ersten Platz. Er hatte sich mit der Architektur der Stalinbauten beschäftigt. Die Gewinner erhielten jeweils 1000 Euro Preisgeld.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.