Moderatorin Ulrike von Möllendorff ist tot!

Ulrike von Möllendorff moderierte von 1991 bis 1997 die SFB "Abendschau" und war bei vielen Berlinern sehr beliebt (Foto: RBB24)

BERLIN - Sie prägte wie niemand anderes die "heute"-Nachrichten im ZDF und moderierte bis 1997 die "Abendschau" im RBB (vormals SFB). Die Moderatorin Ulrike von Möllendorff starb bereits vor zwei Wochen im Alter von 78 Jahren an einer schweren Krebserkrankung.

Nicht nur Berliner liebten sie: Die ehemalige Fernsehmoderatorin Ulrike von Möllendorff war das Gesicht der "Abendschau" und von "heute". Wie ihre Familie der Deutschen Presse-Agentur mitteilte, starb die Journalistin bereits am 24. September im Alter von 78 Jahren. Möllendorff wurde "in aller Stille" in Berlin beigesetzt.

Die einzige ZDF-Frau um 19 Uhr

Bereits in den 60ern arbeitete Ulrike von Möllendorff für den Sender Freies Berlin (SFB, heute Rundfunk Berlin Brandenburg), ehe sie Anfang der 70er Jahre zum ZDF wechselte, wo sie zunächst die "Drehscheibe" präsentierte. Später moderierte sie regelmäßig die 19 Uhr "heute"-Nachrichten. Möllendorff war lange Zeit die einzige Frau der Hauptnachrichten. Der heutige ZDF-Chefredakteur Peter Frey zum Tod der Moderatorin: "Ulrike von Möllendorff hat der 'heute'-Sendung in den 80er Jahren ein starkes Profil verliehen und sich vielen Zuschauerinnen und Zuschauern bis heute eingeprägt."

Möllendorff liebte "ihr" Berlin so sehr

Im Jahr 1991 ging die Journalistin wieder zurück zum SFB und war bis 1997 die Moderatorin der "Abendschau". Damals kamen die täglichen Regionalnachrichten aus dem SFB-Studio in der Masurenallee (Charlottenburg-Wilmersdorf). Sie ging nicht einvernehmlich. Möllendorffs Vertrag wurde nicht mehr verlängert und über den SFB sagte sie dann: "Ich mache drei Kreuze, dass ich diesem Laden nicht mehr angehöre." Unvergesslich war trotzdem Ulrikes Satz zum Ende ihrer ersten "Abendschau"-Sendung: "Ich freue mich so sehr, wieder in meinem Berlin zu sein." Die Journalistin wurde vor dem Mauerbau in der Hauptstadt geboren. In ihrem Berlin fand Ulrike Möllendorff nun auch die letzte Ruhe.

Ulrike von Möllendorff am 27.06.1990 / Archiv "heute":

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.