MTV unter Dauerbeschuss: Jetzt auch noch Apple-Kunden!

Zuschauer des Berliner Musiksenders sind wütend: Die Zwangsumstellung auf die neue MTV App erntet von vielen Nutzern heftige Kritik / Symbolbild (Foto: Komposita / Viacom)

BERLIN - Bisher steht MTV im Play Store von Google in der Kritik. Nachdem sich zahlreiche Kunden dort darüber beschwerten, dass die neue Applikation des Musiksenders schlechter sei, schimpfen nun auch die Apple Nutzer mit. Im dortigen Store ist die neue App ebenso verfügbar. Von den ersten Apple-Fans kriegt der Sender mit Sitz in Friedrichshain ordentlich Fett weg.

Wie wir bereits berichteten, sind die zahlenden Kunden von MTV enttäuscht. Ihnen wurde die App des Musiksenders, der zum Viacom Konzern gehört, abgeändert. Statt einer Premiumvariante, gibt es nun zwar eine kostenlose MTV Play App. Dort fielen aber nicht nur die Musiksender wie MTV Hits, MTV Dance, MTV Live HD und MTV Music weg, auch die Chromecast-Funktion wurde rausgenommen. Es sind nicht etwa Teenager, die hier meckern, sondern jene Generation, die mit dem Musik TV in den 90ern aufgewachsen ist. Doch mit der Umgestaltung der App können fortan nur noch Realtiy-Formate auf einem Smartphone oder Tablet geschaut werden. Zahlreiche Abonnenten gingen schon auf die Barrikaden. Ein Schweizer Onlinemagazin empfahl den Abonnenten gar ein MTV-Abo in der Ukraine. Und nun kommt die nächste Protestwelle. 

"MTV hat kein Bock auf Musik TV"

Im Store von Apple schimpfen seit Stunden die Kunden Richtung Friedrichshainer Konzernzentrale (Quelle: offizieller App Store Apple, Stand: 17. Oktober 2017). AB Entertain schrieb: "MTV hat nun echt kein Bock auf gutes Musik TV (...)! Unglaublich, das Herzstück (...) einfach abzuschalten. Wie kann man eine vorherige App, die genial war, jetzt wertlos machen?" Krisi erklärte öffentlich: "Das neue Menü ist schrecklich gestaltet. Die MTV App ist für mich damit nichts mehr." Andere Apple-Kunden warnen gar vor dem Download. Sie sind massiv enttäuscht. Die bisherige App kostete 2,99 Euro in der Premiumvariante, hatte dafür zahlreiche Musiksender ohne Werbung. Die App ist derzeit noch für Bestandskunden online. Anders als früher, kommt aus der Berliner MTV-Zentrale bisher nicht eine einzige Reaktion auf die Beschwerden. Bei Fragen wird auf das Impressum der offiziellen Homepage verwiesen. 

Das ist die MTV App und Viacom

Die Applikation ist eine Ergänzung zum laufenden Programm von MTV. In der App können Serien des Senders abgerufen werden. Bisher gab es eine Premiumvariante, wo das Angebot werbefrei war und zusätzlich internationale PayTV-Sender von MTV genutzt werden konnten. In der neuen Variante steht nur MTV Germany im Livestream zur Verfügung. Der Sender wolle in der App zudem Events übertragen, wie zum Beispiel MTV EMA 2017. MTV gehört zum internationalen Medienkonzern Viacom. Dieser sitzt mit einer Zweigstelle im Berliner Bezirk Friedrichshain. Von der Stralauer Allee aus werden MTV Germany, MTV Brand New (Pay TV), VIVA, Comedy Central und Nick betrieben. Zahlreiche Stars prägten einst das Gesicht von MTV und arbeiteten noch in der alten Friedrichshainer Senderzentrale. So zum Beispiel die Berliner Schauspielerin Nora Tschirner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.