Netflix "Bright": Titelsong von Berliner Plattenfirma

In "Bright" spielt Will Smith einen Polizisten auf Verbrecherjagd in Los Angeles – als fiktive Stadt in der Menschen, Orks und Elfen gemeinsam leben. Start: 22. Dezember 2017 auf Netflix (Foto: Netflix)

BERLIN / HAMBURG - Kurz vor Weihnachten feiert der Actionfilm "Bright" beim Streaminganbieter Netflix Premiere. Ein teurer Streifen mit Stars wie Will Smith und starkem Soundtrack. Der Titelsong kommt von einer Band, die bei Universal Music in Berlin unter Vertrag ist.

Netflix verspricht gigantische Bilder und ein Actionfeuerwerk. Wie hart der Streifen ist, der exklusiv am 22. Dezember beim Streaminganbeiter anläuft, zeigt schon mal Bastille. Die Band veröffentlichte ihren neuen Track "World Gone Mad" und liefert den Titelsong zum neuen Film "Bright". Bastille sind bei Universal Music in Friedrichshain unter Vertrag. "Ich bin ein großer Filmfan, da hat die Arbeit an dem Soundtrack sehr viel Spaß gemacht", sagte Frontsänger Dan Smith.

Song über die Bösartigkeit der Gesellschaft

Im Musikvideo macht der Band-Leader seinem Namensvetter im Thriller alle Ehre: Protagonist Will Smith spielt darin einen Polizisten auf Verbrecherjagd in Los Angeles – als fiktive Stadt in der Menschen, Orks und Elfen gemeinsam leben. "World Gone Mad" erzählt im Video ebenso von der Bösartigkeit einer Gesellschaft, die sich und ihr Umfeld zerstören.

B wie Bebe Rexha bis X wie X Ambassadors

Auch Musiker und Bands, die bei Warner Music in Hamburg unter Vertrag sind, liefern den Sound zum Netflix-Blockbuster. Hier wären zum Beispiel Machine Gun Kelly, X Ambassadors und Bebe Rexha zu nennen. Sie haben nun auch ihre Zusammenarbeit "Home" zum Film veröffentlicht. Die Soundtracks "Home" und "World Gone Mad" sind ab sofort im Handel und bei Musikdiensten im Streaming erhältlich.

Die Musikclips sind auf YouTube und Netflix zu sehen und werden hier aus Jugendschutzgründen nicht verlinkt.

"Bright" startet am 22. Dezember auf Netflix. Altersfreigabe: vorauss. ab 16 Jahren
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.