Schauspielgruppe lädt ein zum Theaterspaziergang

Gartenarchitekt Gustav Meyer betrachtet einen Plan des Volkspark Friedrichshain. (Foto: Julian Kichling)

Friedrichshain. Am 18. März 1848 bricht in Berlin die Revolution aus. Auch eine Gruppe Landschaftsgärtner, die im fast fertig gestellten neuen Volkspark Friedrichshain arbeiten werden Teil der Ereignisse.

So beginnt die szenischen Entdeckungstour "Ein Tag im März", die am Sonnabend und Sonntag, 6. und 7. September noch einmal im Volkspark stattfindet. Die Veranstaltung ist eine Mischung aus Theater und Stadtspaziergang.

Das Publikum wandert zu verschiedenen Orten, an denen jeweils einzelne Szenen des Stücks aufgeführt werden. Die Besucher werden so in die Handlung mit eingebunden und erfahren einiges über den Park und seine Geschichte. Dabei geht nicht nur um das Jahr 1848 und den besonderen Tag am 18. März, sondern bis in die Gegenwart. Freiheitskämpfer spielen ebenso eine Rolle wie Flaneure, Trümmerfrauen, Märchengestalten, Jogger, Griller und Miethaie.

Präsentiert wird die Aufführung von der Friedrichshainer Schauspielgruppe "Kirschendieb und Perlensucher". Sie hat ähnliche Touren in den vergangenen Jahren bereits in anderen Bezirken veranstaltet.

Die Entdeckungstour "Ein Tag im März" beginnt jeweils um 15 Uhr. Start ist am Volkspark-Eingang Friedenstraße und Landsberger Allee. Der Preis für den etwa zweistündigen Theaterspaziergang beträgt zehn, ermäßigt acht Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.kirschendieb-perlensucher.de.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.