Teuflisches Verwirrspiel: Kriminaltheater gibt „Revanche“

Wenn Schüsse fallen, kann eine Revanche auch schon mal tödlich enden. (Foto: Herbert Schulze)
Berlin: Berliner Kriminaltheater |

Friedrichshain. "Sie schlafen mit meiner Frau und wollen sie heiraten?" "Mit Ihrer Erlaubnis natürlich."

Was so britisch-korrekt beginnt, wird später zu einer Auseinandersetzung auf Leben und Tod. Es geht eben nicht nur um Manieren, sondern um "Revanche". Das gleichnamige Stück von Anthony Shaffer hat am 2. März Premiere im Berliner Kriminaltheater in der Palisadenstraße 48.

Andrew, erfolgreicher Krimischriftsteller, wird mit Milo, dem Geliebten seiner Gattin, einem arbeitslosen Schauspieler, konfrontiert. Dem fehlt das, was der Autor hat – Geld. Aber Andrew weiß Rat. Milo soll den Schmuck aus seinem Safe stehlen, während er die Versicherungssumme kassiert. Der Nebenbuhler willigt ein, und damit beginnt ein teuflisches Verwirrspiel.

Beginn der Premiere ist um 20 Uhr. Die folgenden Aufführungen sind am 4. und 20. März, ebenfalls um 20 Uhr, am 5. und 12. März um 18 Uhr. Die Karten für Vorstellungen von Montag bis Donnerstag kosten zwischen 19 und 29 Euro, für Freitag und Sonnabend 19 bis 36 und für den Sonntag von 19 bis 34 Euro. Tickets gibt es bei der Hotline  47 99 74 88. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.