1 500 000 Euroin diesem Jahr

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Gerhart-Hauptmann-Schule wird den Bezirk in diesem Jahr mit rund 1,5 Millionen Euro belasten. Das erklärte Finanzstadträtin Jana Borkamp (Bündnis90/Grüne) im Rahmen der Großen Anfrage der SPD. Ebenfalls 1,5 Millionen Euro hätten die Kosten im Jahr 2014 betragen. 2013 waren es 151 949 Euro. Für 2016 rechnet die Stadträtin mit einer geringeren Summe, die für das besetzte Gebäude aufgewendet werden muss, ohne aber eine Zahl zu nennen. Es sei dafür im Haushalt Vorsorge getroffen worden, aber nicht für jeden sichtbar. In dem Gebäude halten sich derzeit noch etwa 18 Personen auf. 24 haben Zutritt. Seit Sommer 2014 seien keine weiteren Besetzer dazu gekommen. Das Ziel sei weiter der Umbau zu einem internationalen Flüchtlingszentrum. Zu einer möglichen kurzfristigen Unterbringung von Flüchtlingen gebe es eine Meldung beim Lageso. Gerade zu diesem Punkt hätten die Sozialdemokraten gerne etwas mehr erfahren. Inoffiziell ist zu hören, dass die Senatsverwaltung für Soziales und Gesundheit derzeit die Aufnahme von bis zu 150 Asylbewerbern in der Hauptmann-Schule prüft. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.