Canan Bayram tritt an: Grüne will für den Bundestag kandidieren

Canan Bayram soll auf Hans-Christian Ströbele als Grüne-Bundestagskandidatin folgen. (Foto: Sven Klages)

Friedrichshain-Kreuzberg. Canan Bayram will als Nachfolgerin von Hans-Christian Ströbele in den Bundestag einziehen.

Das kündigte die 51-Jährige am 28. Februar bei der Grünen-Bezirksgruppe in Friedrichshain-Kreuzberg an. Sie bewerbe sich um das Direktmandat im Wahlkreis, zu dem auch Prenzlauer Berg-Ost gehört, erklärte das bisherige Abgeordnetenhausmitglied.

Canan Bayram war bereits in den vergangenen Wochen als Kandidatin gehandelt worden (wir berichteten). Die Rechtsanwältin sitzt seit 2006 im Berliner Landesparlament, zunächst bis 2009 für die SPD, die sie damals verließ und zu den Grünen wechselte. Schwerpunkte ihrer Arbeit waren vor allem Rechts- und Integrationspolitik.

Ihren Abgeordnetenhauswahlkreis rund um den Samariterkiez hat Bayram drei Mal direkt gewonnen. Gleiches soll jetzt auch bei der Bewerbung für den Bundestag gelingen.

Hans-Christian Ströbele hat das bisher als einziger Grüner bundesweit in diesem Wahlkreis geschafft und das seit 2002 vier Mal hintereinander. Zuletzt erreichte er Ergebnisse knapp unter 50 Prozent.

Offiziell ausgerufen ist die Nachfolgerin noch nicht. Entschieden wird bei einer Mitgliederversammlung am 11. März. Wie bei anderen Spitzenposten der Grünen wurde auch die Bundestagskandidatur offiziell ausgeschrieben. Das heißt, es kann noch weitere Mitbewerber geben. Dass die Nominierung aber auf Canan Bayram hinausläuft, daran gibt es kaum einen Zweifel. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.