Wir packen an !

Damit Berlin schöner wird

Ich wüßte nicht wie und mit welchen Mitteln die Leser/innen der Berliner Woche z.B. einem langsam wachsenden Müllberg, an der Lichtenberger Palisadenstr. zu Leibe rücken wollen, (s.Foto) der seit Anfang des Jahres 2017 eine illegale Entsorgung war und offenbar weder vom Ordnungsamt noch von der BSR wahrgenommen wurde und wird?
Obwohl einige Informationen zum möglichen Verursacher anbei sind ruht der Müllberg, unbeweglich! Alle meine Beschwerden, beim Ordnungsamt blieben bisher unbeantwortet und unerledigt , selbst über Ostern, keine Resonanz!
Das Thema ist nunmehr seit längerem bei der BVV Friedrichshain Kreuzberg, als Beschwerde. Von dort sollen weitere Informationen erfolgen, während meine weiteren Beobachtungen abgewartet werden, wie mitgeteilt !
Bisher allerdings ein unveränderter Stand der Vermüllung und Schweigen vom Amt!
"Schluss mit dem Dreck, Kehrenbürger, Frühjahrs- und Herbstputz", all das soll im bürgerlichen Engagement geschehen und ehrenamtlich, während die hauptamtliche Tätigkeit daran vorbei geht, im wahrsten Sinne des Wortes.

Dem netten Aufruf der "Berliner Woche", unlängst und anderer die helfen sollen Berlin zu verschönern stehen leider Menschen entgegen, denen jegliche Rücksicht auf die Umwelt, die Stadt, abhanden gekommen ist, die ihren Müll mit einer Frechheit dort verteilen wo gerade möglich.
Offenbar sind die Behörden damit überfordert um auch schnell genug Nachahmer zu verhindern, als die Ordnung vom Amt funktioniert!

Nun der Bürger! Es macht wenig Sinn dann immer wieder an die Bürger/innen zu appellieren, anzupacken, ehe nicht grundsätzlich eine Strategie vom Ordnungsamt, bis zu BSR, wirkungsvoll vorliegt die auch schnell ist!
Solange bleibt jeder Aktionismus sinnlos, der gut gemeint ist!

Ralf Rohrlach
18.4.2017
0
1 Kommentar
19
Ralf Rohrlach aus Friedrichshain | 19.04.2017 | 14:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.