Am Sonnabend steigt die Lange Nacht der Museen

Friedrichshain. Am kommenden Sonnabend, 25. August, findet in Berlin die 31. Lange Nacht der Museen statt. In Friedrichshain machen der Friedhof der Märzgefallenen und das Computerspielemuseum bei dieser Veranstaltungsreihe mit.

Schwerpunkt bei beiden ist Geschichte. Beim Friedhof im Volkspark ist das naheliegend. Im Container kann die Ausstellung über die Revolution von 1848 besichtigt werden. Es gibt Kurzführungen über den Friedhof, nach Einbruch der Dunkelheit finden diese Rundgänge mit Taschenlampen statt. Außerdem wird um 19 und 20 Uhr das Musikstück "1848", eine Kantate für gemischten Chor, aufgeführt.Virtuell geht es im Computerspielemuseum zurück in die Vergangenheit. Anlässlich der Museumsnacht wird dort ein Mixed-Reality-Game vorgestellt, mit dem spielerisch die Historie der Karl-Marx-Allee erkundet werden kann. Die Besucher haben die Möglichkeit, Ereignisse aus verschiedenen Epochen an ihren Originalschauplätzen nachzuerleben. Zu sehen ist an diesem Abend natürlich auch die Dauerausstellung des Museums zur Geschichte des Computerspiels.

Die Lange Nacht der Museen beginnt um 18 Uhr und dauert bis 2 Uhr früh. Die Karten, gültig für alle Angebote, kosten 18, ermäßigt zwölf Euro. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt. Tickets sind an allen Veranstaltungsorten erhältlich.

Alle Informationen finden sich auf der Website: www.lange-nacht-der-museen.de.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden