Ausstellung zur Euthanasie

Friedrichshain.Mitglieder des Vereins "Kellerkinder" haben sich in den vergangenen Monaten mit dem Euthanasieprogramm der Nazis, der Ermordung von mehr als 70 000 behinderten Menschen, beschäftigt. Daraus entstand eine Ausstellung, die am Sonnabend, 7. Dezember um 17 Uhr in der Ebertystraße 8, eröffnet wird. Sie trägt den Titel "Begegnung einer möglichen Vergangenheit". Denn bei den "Kellerkindern" haben sich Menschen zusammengeschlossen, die seelische Hindernisse oder psychische Erkrankungen zu bewältigen haben. Sie hinterfragen deshalb auch, was mit ihnen und ihrem Anderssein in der Zeit des Nationalsozialismus wahrscheinlich passiert wäre. Zu sehen ist die Ausstellung vom 8. bis 15. Dezember, jeweils 17 bis 20 Uhr.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.