Bezirksamt weiß nichts

Friedrichshain. Dem Bezirksamt liegen derzeit keine konkreten Verkaufs- oder Nutzungsabsichten der Deutschen Bahn zum Wasserturm am Ostkreuz vor. Das erklärte Baustadtrat Hans Panhoff (B 90/Grüne) auf Anfrage seiner Parteifreundin Paula Riester. Dabei sind die Pläne der Bahn dort kein Geheimnis mehr. Auch die Berliner Woche berichtete in ihrer Ausgabe 19 darüber, dass sich mehrere Bewerber beim Eisenbahnunternehmen gemeldet haben, die den Turm kaufen und reaktivieren wollen. Die Entscheidung über eine mögliche Vergabe soll eventuell noch im Juni fallen. Wie ebenfalls vermeldet, hat sich eine Leipziger Studentin Gedanken gemacht, wie der einstige Wasserspeicher künftig genutzt werden könnte. Sie kam zu dem Ergebnis, dass dort sowohl Wohnungen, als auch ein öffentliches Restaurant oder eine Galerie möglich wären. Eine zumindest teilweisen Zugang für die Allgemeinheit könne das Bezirksamt gegenüber der Deutschen Bahn anregen, heißt es wiederum bei Hans Panhoff. Nach Ansicht der Bauaufsicht seien die Räumlichkeiten zwar für den Publikumsverkehr sehr beengt, aber nicht auszuschließen, heißt es weiter.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.