Doch zu wenig Kitaplätze?

Friedrichshain-Kreuzberg. Nahezu alle Kinder, die einen Anspruch auf einen Kitaplatz haben, können derzeit aufgenommen werden. Das könnte sich aber sehr schnell ändern. Denn nach Angaben von Bürgermeisterin Monika Herrmann (B90/Grüne) kündigt sich ein neues Problem an. "Immer mehr Eltern möchten ihre Kinder statt mit fünfeinhalb erst mit sechs Jahren einschulen lassen", erklärte sie in der jüngsten BVV-Sitzung. Sie bleiben deshalb länger in der Tagesstätte, worauf die Kitaplanung bisher nicht vorbereitet ist. "Wenn der spätere Schulbeginn zur Regel wird, dann bedeutet das einen exorbitanten Fehlbedarf", meint die Bürgermeisterin.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.