Frisch gewählt: Julia Schimeta folgt Jan Stöß

Friedrichshain-Kreuzberg. Die SPD-Kreisdelegiertenversammlung hat am 27. August Julia Schimeta zur neuen Vorsitzenden für Friedrichshain-Kreuzberg gewählt.

Die 30-Jährige setzte sich in einer Kampfabstimmung mit 56 Stimmen gegen Harald Georgii durch, für den 27 Delegierte votierten. Julia Schimeta, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) arbeitet, amtierte bisher als stellvertretende Kreisvorsitzende.Als SPD-Chefin im Bezirk folgt sie auf Dr. Jan Stöß, der im Juni zum neuen Landesvorsitzenden der Berliner Sozialdemokraten gewählt wurde. Stöß hatte ihre Kandidatur unterstützt, unter anderem mit dem Argument, es müssten mehr Frauen Spitzenpositionen in der Partei bekleiden. Die Gleichstellung der Geschlechter sieht die neue Vorsitzende auch als einen Schwerpunkt ihrer Arbeit, außerdem die Themen Mieten, S-Bahn und Kitaplätze.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden