Für Führung bezahlen

Kreuzberg.Gruppen, die an einer Führung durch die Ausstellung Topographie des Terrors teilnehmen, sollen künftig zur Kasse gebeten werden. Gedacht sei an einen Betrag von 50 Euro, erklärte Berlins Kulturstaatssekretär André Schmitz (SPD). Bisher waren die Touren ebenso wie der Eintritt im Haus an der Niederkirchner Straße 8 kostenlos. Wegen der großen Nachfrage - allein im vergangenen Jahr kamen 950 000 Besucher - fehlen allerdings rund 60 000 Euro im Etat. Statt 300 können nur noch 175 Führungen pro Monat angeboten werden. Finanziell ausgestattet wird die Topographie des Terrors je zur Hälfte vom Bund und dem Land Berlin. Statt mehr Geld zuzuschießen wurde dort die Idee einer Kostenbeteiligung für Gruppen geboren. Für die Oppositionsparteien im Berliner Abgeordnetenhaus ist das aber "das falsche Signal".
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden