Genügend Fachärzte?

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Bezirk bestehen keine erheblichen Defizite bei der medizinischen Versorgung. Zumindest geht das aus entsprechenden Daten der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) hervor. Lediglich in den Bereichen Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde mit einem Versorgungsgrad von 98,9 und Orthopädie (95,6 Prozent) liegen die Werte unter der 100-Prozent-Marke. Das bedeute aber nicht, dass es keine Defizite gebe, erklärte Bürgermeisterin und Gesundheitsstadträtin Monika Herrmann (B 90/Grüne) auf eine entsprechende Anfrage der SPD-Bezirksverordneten Tessa Mollenhauer-Koch. Angespannt sehe das Gesundheitsamt die Lage bei der psychiatrischen Versorgung. Hier gebe es Wartezeiten für den Termin bei einem Facharzt von sechs bis acht Wochen. Keine Informationen hat das Amt dagegen über lange Wartezeiten für Kinder in manchen Arztpraxen oder über Kinder- und Frauenärzte, die keine weiteren Patienten mehr aufnehmen. Beides war von Tessa Mollenhauer-Koch ebenfalls erwähnt worden.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.