In Bewegung bleiben

Friedrichshain. Die neu gegründete Selbsthilfegruppe "Amputierten-Treffpunkt Eastside Gallery Berlin" lädt alle zwei Monate Menschen mit Handicap zu Vorträgen und Diskussionsrunden ins Foyer der Kochorthopädie, Warschauer Straße 58A, ein. Dort erhalten die Besucher nützliche Informationen und Tipps von erfahrenen Orthopädieärzten. Darüber hinaus veranstaltet die Berliner Selbsthilfegruppe auch Aktivitäten zum Mitmachen. So werden für ihr nächstes Treffen am 12. Oktober Tanzkurse, der Besuch eines Seilbahnparks sowie krankengymnastische Übungen angeboten. Weitere Infos gibt es unter 30 83 90 38.
Patrick Wenzel / pw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden