Keine Sonder-BVV

Friedrichshain-Kreuzberg. Die am 24. September abgebrochene BVV-Sitzung wird nicht an einem extra angesetzten Termin fortgesetzt. Vielmehr sollen die nicht abgearbeiteten Tagesordnungspunkte beim nächsten regulären Treffen des Bezirksparlaments am 29. Oktober behandelt werden. Darauf hat sich der Ältestenrat geeinigt. Wie berichtet war es im September zu massiven Störungen von der Tribüne gekommen. Einen besonders aktiven Krakeler wollte Vorsteherin Kristine Jaath (B 90/Grüne) daraufhin aus dem Saal verweisen. Als der sich weigerte, wurde die Sitzung zunächst unterbrochen und später vorzeitig beendet.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.