Michael Hagen will Kinder für den Sport begeistern

Michael Hagen (Foto: privat)

Friedrichshain. In unregelmäßiger Reihenfolge lassen wir Menschen über ihre kommende Woche erzählen. Heute: Michael Hagen (35), Handball-Jugendwart bei der SG Narva.

Am 27. April laden wir zum vierten Mal zu unserem Narva-Mädchentag. Er findet ab 10 Uhr in der Sporthalle in der Palisadenstraße 76-78 statt. Wir rechnen mit bis zu 50 Teilnehmerinnen, die sich bei verschiedenen Wettbewerben messen können. So eine Veranstaltung braucht natürlich eine Menge Vorbereitung. Die Halle muss gebucht, das Catering organisiert, das Programm erarbeitet werden. Auch Werbung im Vorfeld ist natürlich wichtig.

Warum wir das machen? Weil wir es wichtig finden, Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung anzubieten und sie für den Sport zu begeistern. Deshalb haben wir inzwischen auch an 15 Grundschulen in Friedrichshain, Lichtenberg oder Mitte Handball-AG’s eingerichtet und jedes Jahr während der großen Ferien gibt es unser Narva-Sommercamp. Bei diesen Angeboten sind natürlich auch Jungen willkommen. Den Mädchentag haben wir zusätzlich auf die Beine gestellt, weil wir festgestellt haben, dass viele Mädchen eher mitmachen, wenn keine Jungs dabei sind. Außerdem hat das Interesse bei Mädchen für Ballsportarten zuletzt nachgelassen. Wir wollen ihnen zeigen, dass gerade Handball sehr viel Spaß macht.

Natürlich beanspruchen diese Aktivitäten und die Vereinsarbeit einen großen Teil meiner Freizeit. Gleiches gilt für unsere Trainer und Betreuer. Im Gegenzug bringen sie aber sehr viel Freude. Etwa wenn man über die Jahre beobachten kann, wie sich Menschen nicht nur sportlich, sondern auch als Persönlichkeiten entwickeln und manche von ihnen ebenfalls ehrenamtlich tätig werden. Ich hatte selbst das Glück, dass es in meiner Jugend Lehrer gab, die mein Interesse für den Sport unterstützt haben. Das hat mich geprägt.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.