Nein zum A 100-Weiterbau

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Pläne, die Autobahn A 100 bis zur Frankfurter Allee zu verlängern, stoßen bei den Grünen im Bezirk auf heftigen Widerstand. Wie berichtet, hatte sich unter anderem der neue Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) vor Kurzem dafür ausgesprochen, auch diesen 17. Bauabschnitt zu realisieren. Im vergangenen Jahr haben die Arbeiten für den 16. Abschnitt zwischen Neukölln und der Elsenbrücke begonnen. Die Grünen halten dagegen beide Vorhaben für ein Millionengrab, das außerdem die Anwohner mit mehr Lärm belaste. In die BVV am 17. Dezember hatten sie eine Resolution gegen die A 100-Verlängerung eingebracht. Sie wurde auf Antrag der SPD-Fraktion zunächst vertagt.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.