Prügel wegen Flaschenpfand

Friedrichshain.Wegen einiger Euro Flaschenpfand wurde ein 34-jähriger Mann am Morgen des 12. Oktober Opfer eines brutalen Überfalls. Er hatte das Leergut gegen 0.30 Uhr in einem Supermarkt an der Warschauer Brücke abgegeben. Danach war er von zwei Unbekannten zur Herausgabe des Geldes aufgefordert worden. Als sich der 34-Jährige weigerte, schlug einer der Täter zunächst mit einem Schlagstock auf ihn ein. Danach traten beide Räuber mehrfach gegen den Kopf und Oberkörper des Wehrlosen. Sie flüchteten, als Passanten dem mittlerweile Bewusstlosen zu Hilfe kamen. Das Opfer musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.