Touristenbusse stören nicht

Friedrichshain-Kreuzberg.Dem Bezirksamt sind laut Wirtschaftsstadtrat Dr. Peter Beckers (SPD) keine Beschwerden von Anwohnern bekannt, die sich wegen der vielen Touristenbusse "wie im Zoo" vorkommen. Genau das hatte die Bezirksverordnete Jessica Zinn (Piraten) in einer Anfrage suggeriert. Ärger gebe es allerdings immer wieder im Bereich der Friedrichstraße, führte der Stadtrat weiter aus. Er richte sich meist gegen Busse, die ihre Motoren nicht abstellen. Gebiete im Bezirk für mobile Sightseeingtouren zu sperren, ist nach seiner Meinung kaum durchzusetzen. Denn es müsse zunächst bewiesen werden, dass sie wirklich zu einer höheren Belastung für die Anwohner führen. Das bezieht sich auch auf die von Jessica Zinn konkret angesprochene Gegend um die Oranienstraße. Hier, so vermutet Beckers, seien nicht nur die Touristen, sondern auch Fahrzeuge, die die Baustelle am Kottbusser Tor meiden, für die höhere Verkehrsbelastung verantwortlich.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.