WelcomeCamp in den Startlöchern und Sammelaktion mit "Friedrichshain Hilft"

 
Ein Teil des Orga-Teams des WelcomeCamp Berlin 2016
Berlin: FMP1 |

Medienmacher, Webdesigner und andere Kommunikationsprofis haben sich zusammengeschlossen, um das erste WelcomeCamp Berlin zu veranstalten. Das erklärte Ziel ist es, Menschen interdisziplinär zu vernetzen und einen nachhaltigen Dialog und Wissenstransfer zu erreichen: Geflüchtete, karitative Institutionen, Flüchtlingshelfer und andere Unterstützer sowie Kommunikationsprofis, Medienmacher und Multiplikatoren.

Gemeinsam soll an einer integrativen Willkommenskultur und an dem Einstehen einer sozialen und moralischen Verantwortung jedem Menschen gegenüber gearbeitet werden. Dafür sollen notwendige Prozesse und Aktionen aktiv gestaltet werden.

Verantwortung verdient keinen Aufschub

Seit April 2016 arbeitet ein ehrenamtliches Team, bestehend aus Social Media Managern, Webdesignern und anderen Kommunikationsprofis an den Vorbereitungen für das WelcomeCamp Berlin. Für das Barcamp am 9. Juli 2016 haben sich über 170 Teilnehmer aus unterschiedlichen professionellen Disziplinen angemeldet. Darunter befinden sich karitative Institutionen und Organisationen, Geflüchtete sowie Kommunikations- und Medienprofis. „Wir haben uns für die Organisation des WelcomeCamps ein recht knappes Zeitfenster gesetzt. Es ist jedoch auch unsere Überzeugung, dass Verantwortung zu übernehmen keinen Aufschub verdient. Die vielen Anmeldungen, die zügige Unterstützung durch unsere Sponsoren und auch die positive Resonanz in unterschiedlichen Medien bestärkt uns in dieser Haltung.“ sagt Henry Schröder, Mitorganisator des Barcamps.

Das Ziel

Neben dem Erfahrungsaustausch dient das WelcomeCamp Berlin der Vernetzung von Menschen sowie Institutionen. Darüber hinaus bringt das Camp für die gemeinsame Bewältigung der Aufgaben im Zusammenhang mit Geflüchteten Teilnehmer aus den Bereichen Social Media, Kommunikation und Marketing, sowie Unterstützer, karitative Einrichtungen und aktive Helfer zusammen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für alle Akteure kostenlos. Gemeinsam schaffen sie durch Austausch einen Wissenstransfer über die jeweiligen Disziplinen hinaus.

Erklärtes Ziel ist es, konkrete, weiterführende Projekte zu definieren, bestehende zu stärken und einen transparenten Austausch öffentlich sichtbar weiterzuführen. Die Teilnehmer des WelcomeCamp Berlin wollen Willkommenskultur aktiv gestalten.

WelcomeCamp Mitorganisatorin Pamela Unterberger: „Wegschauen ist einfach keine Alternative, war es noch nie. Wir alle können etwas dafür tun, dass Verzweiflung und Flucht in Menschlichkeit und Vertrauen umgewandelt werden. Mit dem WelcomeCamp gehen wir erste Schritte in diese Richtung. Dafür engagiere ich mich auch gern.“ Alle Organisatoren handeln ehrenamtlich und werden dabei unter anderem von den Organisatoren des FMP1, gleichzeitig Eventlocation für das Barcamp, unterstützt.

Willkommen im Kiez - Kleidung Spenden beim WelcomeCamp

Friedrichshain hilft ist eine Initiative von Nachbarn und Nachbarinnen aus dem Friedrichshainer Kiez. Die Initiative hat sich im September 2015 zusammengeschlossen, um kurzfristig in den Notunterkünften mit anzupacken. Aber auch langfristig sollen Geflüchtete im Kiez aufgenommen und ihnen eine neue Heimat geboten werden. “Wir setzen uns für einen bunten und solidarischen Kiez ein!” sagt Anna Müller, eine der Organisatorinnen.

Während des Barcamps am FMP1 wird die Initiative die Möglichkeit anbieten, Kleidung und notwendige Materialien spenden zu können. Dafür ist eigens ein Team vor Ort, was sich parallel zum WelcomeCamp darum kümmert, entsprechende Spenden entgegenzunehmen und in die Notunterkünfte weiter zu verteilen.

Eine aktuelle Bedarfsliste findet man auf dem Blog des WelcomeCamp unter:

https://refugeeswelcome.berlin/2016/06/29/spendenaktion-waehrend-des-welcomecamp-mit-friedrichshain-hilft

Am 9.07.2016 werden in der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr Spenden am Franz Mehring Platz 1 angenommen.

Die Location

Der Franz-Mehring-Platz 1 (fmp1.de) ist zentral gelegen und leicht vom Ostbahnhof zu Fuß zu erreichen. Die technischen und räumlichen Voraussetzungen bieten perfekte Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches WelcomeCamp Berlin.

Weitere Informationen

Auf der Veranstaltungswebsite refugeeswelcome.berlin werden regelmäßig Updates zu Partnern, Veranstaltungen und aktuellen Entwicklungen rund ums Barcamp veröffentlicht. Darüber hinaus können via Twitter unter @welcomecamp bzw. #welcomecamp aktuelle Informationen rund um die Veranstaltung abgerufen werden.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.